Atze Schröder spielt 2018 sein neues Programm. Unter den Promis gibt es noch die großen Sympathieträger. Sie reden Klartext, haben eine Hand am Puls des wahren Lebens und sie verstehen noch die Sprache der normalen Leute auf der Straße. Wie Atze Schröder in seinem neuen Programm „Turbo". Schließlich geht es um Antworten auf eine der großen Fragen unserer Zeit: Turbo oder Sauger? Diese ewige Motorsportfrage hat unsere Gesellschaft längst in allen Bereichen heimgesucht und spaltet die Bevölkerung.
Die Reichen huldigen gelangweilt dem Turbokapitalismus, dem Turbosex und der Turbokommunikation in den sozialen Netzwerken. Der Rest saugt die Argumente der Bedenkenträger auf und zerredet die Solidargemeinschaft, das Sommermärchen und die alternative Sonnenenergie. Anarchistischen Widerstand leistet Atze Schröder, die Turbo-Ikone. Der legendäre Sprücheklopfer mit dem Lockenhelm driftet uns in „Turbo" elegant durch die verminten Timelines der Selfie-Gesellschaft. Er stellt fest: „Hört doch auf zu jammern, es geht uns doch saugut!" Er entlarvt die hohle Selbstdarstellung der halbgaren Boulevardpromis und ihrer teuren Leasing-Sportwagen . . .

Atze Schröders neues Live-Programm „Turbo" erleben und mit der 
NW- und LZ-Karte sparen: In den NW-Geschäftsstellen - wie auch bei der LZ- und im Netz auf www.erwin-event.de - gibt es für alle Karten aus dem Event-Ticket-Angebot 3 Prozent Rückvergütung auf den Normalpreis. Das geht ganz einfach: Die Kundenkarte in die Geschäftsstelle mitbringen oder die Kartennummer auf erwin-event.de eingeben. Bisher gab es bestimmte Veranstaltungen, für die es einen speziellen Rabatt gab. Diese Preisnachlässe gelten nach wie vor. Mit anderen Rabatten sind die Aktionen nicht kombinierbar.

Donnerstag, 1.2.2018, 20 Uhr, Lipperlandhalle, Lemgo, Samstag, 10.3.2018, 20 Uhr, 
Seidenstickerhalle, Bielefeld; Karten (ab 32,55 €): NW/LZ, erwin-event.de
Kartenrabatt: 3 %

Mit Turbo auf Tour: Atze Schröder (Foto: pr)